Über die Evolution des Lebens und die Welt der Tiere

  • DK Verlag gibt hochwertige Kinderbücher heraus
  • In Rezensionen

Sie sind nicht nur reichhaltig illustriert und ästhetisch gestaltet, sie vermitteln Kindern und Jugendlichen auch altersgerecht aufbereitete Informationen und wahren Lesespaß.

Da ist zunächst das "DK Kinderlexikon. Dinosaurier" (978-3-8310-4419-1  € 14,95 ab 6 Jahren). Woher wissen wir eigentlich, wie die Dinosaurier ausgesehen haben? Welcher Dino war der größte? Und hatten Dinos wirklich Federn? Dieses bunte, detailreich gestaltete Lexikon stellt die verschiedensten Dinosaurierarten in acht Kapiteln vor. Man erfährt, wie sie ausgesehen haben, in welcher Welt sie gelebt haben, wie sie ihre Jungen aufzogen, sich ernährten, jagten und sich verteidigten.

 


In kurzen, erstleserfreundlichen Texten lernen angehende Dino-Experten alles über große und kleine Pflanzenfresser, gefährliche Raubdinosaurier, fliegende Echsen und schwimmende Riesen.
Außerdem erfahren sie, woher man überhaupt so viel über die Welt der Urzeit weiß - was Fossilien sind, wie sie ausgegraben und für Museen präpariert werden. Eine Reihe von interaktiven Mitmach-Elementen machen nicht nur Spaß, sondern verankern das Gelesene auch besser im Gedächtnis: Es gibt zahlreiche Quizfragen, Foto-Suchspiele und Querverweise.

John Woodward zeigt mit seinem großformatigen Band "Leben im Lauf der Zeit" (978-3-8310-4367-5 € 16,95 ab 8 Jahren) die Entwicklung des Lebens auf der Erde.  Vom Einzeller zum Dinosaurier zum Menschen? Die Geschichte des Lebens ist eine Geschichte von Veränderung. So wie wir das Leben heute kennen, hat es sich im Lauf von Jahrmillionen gebildet. Dieses Buch erweckt die Evolution zum Leben. In 14 fantastischen Wimmelbildern reist es durch 700 Millionen Jahre Entwicklung des Lebens auf unserer Erde. Die Geschichte der Entstehung der Arten beginnt vor 635 Millionen Jahren in den flachen Urmeeren des Ediacarium, wo winzige Lebewesen über den Meeresboden kriechen und sich von Bakterien ernähren. Jede der folgenden großformatigen Doppelseiten setzt zu einem gigantischen Zeitsprung an und wirft ein Spotlight auf eine andere Landschaft — eine Szene voller Leben zu einem bestimmten Augenblick der Erdgeschichte.

 

Im Kambrium explodiert das Leben im Meer, bevor im Karbon erste Lebewesen wie Tausendfüßer und kleine Amphibien das Land erobern. Aufwendig am Computer generierte Illustrationen lassen die Welt der Urzeit lebendig werden. Mit einer ganz besonderen Liebe zum Detail zeigen sie den Aufstieg der Reptilien und die darauf folgende Herrschaft der Dinosaurier: Auf eindrucksvolle visuelle Weise zeigt das Buch, wie sich Landschaften im Lauf der Zeit verändert und wie sich die Tiere den neuen Gegebenheiten angepasst haben. Auf die Dinosaurier folgen gigantische Säugetiere wie das Riesengürteltier Glyptodon und in den Steppen des Pliozän nutzen frühe Verwandte des Menschen, Australopithecus afarensis, erste Werkzeuge. Auf jeder Seite werden die wichtigsten Lebewesen und  Pflanzen noch einmal extra herausgehoben und in kleinen Bildern um die jeweilige Szene herum angeordnet. Die Urzeittiere in der wimmeligen Szene zu suchen macht nicht nur großen Spaß, man erfährt dazu auch noch eine ganze Menge spannender Informationen — etwa über gefräßige Riesen-Haie. Eine Zeitleiste am Anfang des Buchs, die die Erdzeitalter chronologisiert, und eine Übersicht am Ende, wie sich die Kontinente im Lauf der Jahrmillionen verändert haben, sorgen für den nötigen Kontext. Mit diesem Buch lässt sich stundenlang in längst vergangene Zeiten abtauchen — darüber hinaus werden evolutionäre Zusammenhänge und zeitliche Abläufe auf einzigartige Art und Weise bildlich dargestellt und die unglaubliche Faszination des Lebens auf der Erde deutlich. Ein wunderbar detailreiches Zeitreise-Buch, das man immer wieder ansehen möchte.

 

"So haben wir gelebt - Von der Steinzeit bis zu den Wikingern" (978-3-8310-4438-2 € 12,95 ab 5 Jahren) von Ben Hubbard und Christiane Engel öffnet Kindern das Fenster in die Vergangenheit und zeigt hautnah, wie die Menschen vor Tausenden von Jahren gelebt und ihren Alltag gemeistert haben. Das liebevoll illustrierte Sachbilderbuch stellt neun Kulturen von der Steinzeit bis zu den Wikingern vor und erzählt faktenreich, was wir heute über ihre Wohnräume, Essgewohnheiten und ihre liebsten Freizeitbeschäftigungen wissen. Besonders dabei ist, dass je ein Kind durch seine Zeitepoche führt. So nimmt Mat die kleinen Leser/innen mit in ihre Steinzeithöhle und Hanish zeigt ihnen, welches Brettspiel bei den Sumerern beliebt waren. Aus der Perspektive der Kinder werden die Informationen unterhaltsam und animierend vermittelt. Den Lesern wird es leicht gemacht, sich ganz und gar in die fremden Welten entführen zu lassen und sich mit ihren Altersgenossen und deren Völkern zu identifizieren. Jedes Volk wird zusätzlich auf drei Doppelseiten vorgestellt. Auf der ersten Seite ist eine große Illustration zu sehen. Sie zeigt eine Szene, die es einfach macht, sich das Leben zu dieser Zeit vorzustellen. Ein Steckbrief verrät, zu welcher Zeit und an welchem Ort das Volk gelebt hat und wie die Menschen, die dieser Kultur zugehörig sind, heißen. Auch das Kind ist zu sehen. Freudig begrüßt es die Leser  und erzählt über sich und seine Welt im Hintergrund. Drei weitere kleine Textboxen helfen zusätzlich einen ersten Eindruck von der Epoche zu bekommen. Auf der zweiten Doppelseite gibt es viele Details zu entdecken. Eine einfache  Landkarte hilft bei der geografischen Einordnung. Über die vielen kleinen Illustrationen und Texte erfahren die Leser alles über die Gegenstände, Bauten und Gewohnheiten, die dieses Volk auszeichnen. Die dritte Doppelseite zeigt eine Szene, die besonders charakteristisch ist. Bei den Steinzeitmenschen sind das zum Beispiel die Höhlenmalereien, bei den Skythen ein Reiter mit seinem  Pferd und bei den Japanern ein Kampf der Samuraikrieger. Dank der fantasievollen Illustrationen, dem animierendenden Erzählstil und den vielen Sachinformationen ist ein einzigartiges Buch entstanden, das nicht nur den Spaß an Geschichte vermittelt, sondern auch zeigt: Wir sind unseren Vorfahren gar nicht so unähnlich.

 

Derek Harvey zeigt in "Wilde Tiere" (978-3-8310-4051-3 € 14,95 ab 4 Jahren) eine spannende Reise durch frostige Wälder, tiefe Meere und dichte Dschungel. Egal  ob in der schneebedeckten Tundra oder in der sengenden Hitze der Sahara — Tiere leben an all diesen Orten und haben sich bestens an die oft schwierigen Bedingungen ihres Lebensraums angepasst. Dieses wunderschöne Sachbuch nimmt junge Leser mit auf eine Reise um die Welt und zeigt auf eindrucksvolle Weise, wo Tiere zu Hause sind. Beginnend  im hohen  Norden Alaskas  führt das Buch den Leser über sämtliche Kontinente zu den faszinierendsten Lebensräumen  der Erde: von den Rocky Mountains bis in die Antarktis. Insgesamt werden 13 unterschiedliche Habitate vorgestellt. Das Inhaltsverzeichnis zu Beginn des Buchs fungiert dabei gleichzeitig als Landkarte, auf der die Weltreise nachvollzogen  werden kann. Eine Weltkugel zu Beginn eines jeden neuen Abschnitts zeigt an, wo man sich gerade befindet. Über je zwei bis vier Doppelseiten werden anschließend die tierischen Bewohner eines Lebensraums begleitet. Dabei folgt man beispielsweise einem Faultier durch den Dschungel, vorbei an farbenfrohen Schmetterlingen sowie einem Tapir und einem Wasserschwein. Insgesamt lernt man über 90 große und kleine Tiere in ihrer natürlichen Umgebung kennen. Die bunte Artenvielfalt dieses Buchs wird in der Tier-Galerie auf den letzten Seiten nochmal besonders deutlich. Die wunderbar farbenfrohen Illustrationen und detailgenauen Tierfotos kreieren eine stimmungsvolle Atmosphäre, der sich die Vorleser und Betrachter nicht entziehen können. Die kurzen Texte sind in einem erzählerischen Tonfall gehalten. Sie unterstreichen die Stimmung des Buches perfekt, büßen gleichzeitig aber nicht an Sachinformationen ein. Die edle Ausstattung mit Goldfolie sorgt für ein ganz besonderes haptisches Erlebnis — eine ideale Einstimmung auf die Schönheit der Tierwelt, die in diesem Buch zu bewundern ist.

 

"Exklusive Einblicke! Zoo" (978-3-8310-4362-0 € 16,95 ab 8 Jahren) schaur hinter die Kulissen und zeigt alles darüber, wie ein Zoo arbeitet. Faszinierende Tiere aus der ganzen Welt bestaunen, die man anders niemals zu Gesicht bekommen würde und  durch die unterschiedlichen Lebensräume unseres Planeten schlendern: Ein Ausflug in den Zoo ist ein Riesen-Spaß für Groß und Klein. Fast 20 Millionen Menschen besuchen jährlich allein die größten deutschen Zoos — von Hagenbeck bis Hellabrunn. Aber was passiert eigentlich hinter den Kulissen der bekanntesten Tierparks der Welt? Dieses Buch dient als ganz persönliche Eintrittskarte für einen Tag der offenen Tür im Zoo. Die exklusive Zooführung in Buchform zeigt Tiere und wie sie leben genauso wie die tägliche Arbeit der Pfleger und Tierärzte. Und das nicht wie bei einem normalen Zoobesuch als Beobachter vom Rand des Geheges aus oder hinter einer Glasscheibe, sondern hautnah und mittendrin zwischen Tigern und Affen. Beeindruckende Bilder schaffen Einblicke in Bereiche, die normal nur dem Personal vorbehalten sind und die normale Zoobesucher niemals zu Gesicht bekommen. Nach einer allgemeinen Einführung —  Was ist eigentlich ein Zoo?  Welche  Arten von Tierparks gibt es und welche Aufgaben haben sie? — beschäftigt sich das zweite Kapitel mit dem Aufbau eines Zoos. Im Zoo arbeiten Menschen in verschiedenen Berufen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Spezialisierungen. Die Zoomitarbeiter sorgen dafür, dass es ihren tierischen Schützlingen an nichts fehlt. Tierärzte untersuchen Elefantenfüße und nehmen sogar Zahnbehandlungen bei  Raubkatzen vor. Pfleger bauen Nisthilfen für Pinguine und helfen bei der Aufzucht des Giraffen-Nachwuchs. Ausmisten und das richtige Futter zu wählen gehört ebenso zu ihren Aufgaben, wie das passende Spielzeug bereitzustellen und die Tiere zu beschäftigen. Ein Zoo ist aber nicht nur Begegnungsstätte zwischen Mensch und Tier. Gut geführte Tierparks leisten einen wichtigen Beitrag zu Umweltschutz und Arterhaltung. Wildbiologen können im Zoo oft leichter beobachten, wie Tiere leben. In Schutzprojekten werden im Zoo aufgezogene Tiere wieder ausgewildert — wie etwa der australische Kaninchennasenbeutler. Und auch für Koalas in Not und die Rettung von Schuppentieren  setzen sich Wildparks auf der ganzen Welt ein. Nicht zuletzt
leisten Zoos wichtige Bildungsarbeit — nirgendwo sonst werden so viele Menschen an Umwelt- und Artenschutzthemen herangeführt. Ein einzigartiger Blick hinter die Kulissen für junge und alte Zoobesucher. www.dk-verlag.de