Spannende Einblicke in die Welt der Weleda Gärtner

  • Bio-Pflanzen- und Heilkräuteranbau nach Rudolf Steiner
  • In Rezensionen

Gemeinsam mit dem Verlag Eugen Ulmer veröffentlicht der Bio-Naturkosmetik und Arzneimittel-Hersteller Weleda das Buch „Das Wissen der Weleda Gärtner“ (978-3-8186-0900-9, 248 Seiten, € 29,90).

Für das Gartenbuch hat das internationale Gärtnerteam des Arzneimittel- und Naturkosmetikherstellers Wissenswertes zum biologisch-dynamischen Heilpflanzenanbau zusammengetragen und gibt persönliche Einblicke in die Arbeit der Gärtner und in das komplexe Zusammenspiel von Mensch und Natur. In dem ansprechend bebilderten Gartenbuch erfahren Leser, wie sich ein Garten ganz natürlich im Gleichgewicht halten lässt.
Die Gärten von Weleda sind auf der ganzen Welt verteilt. Ob in Deutschland, Frankreich, Argentinien oder Neuseeland: Die Art und Weise, wie die Gärtner die Natur verstehen und mit ihr arbeiten, beruht in jedem Garten auf denselben Prinzipien. Mit dem „Landwirtschaftlichen Kurs“ legte Weledas Unternehmensgründer Rudolf Steiner im Jahr 1924 den Grundstein für die biologisch-dynamische Landwirtschaft. Nach deren Regeln bewirtschaften die Weleda Gärtner ihre Gärten noch heute. Charakteristisch dafür sind der konsequente Verzicht auf synthetische Pflanzenschutzmittel, der Aufbau gesunder Böden durch eigene Kompostherstellung, eigene Saatgutgewinnung und die Arbeit im Rhythmus der Jahreszeiten.
Als Orte komplexer Vielfalt beschreiben die Weleda Gärtner ihre Gärten und sehen ihre Aufgabe darin, den Organismus Garten im gesunden Gleichgewicht zu halten. Was sie dafür tun, darauf finden Leser auf den 250 Seiten ebenso viele wie abwechslungsreiche Beispiele. In kurzen, in sich abgeschlossenen Texten behandeln die Gärtner Themen etwa aus den Bereichen Bodenpflege, Saatgutgewinnung, Kompost oder Heilpflanzenanbau. Der Leser erfährt dabei nicht nur praktische Gartentipps sondern bekommt vielmehr ein Gefühl dafür, wie die Weleda Gärten im Gleichgewicht gehalten werden: Von den Gärtnern, die sich selbst als Lernende verstehen und nach den Rhythmen der Natur arbeiten und dabei gekonnt die Kräfte des Kosmos und nützliche Helfer wie Insekten einsetzen. Mit mehr als 130 oft großformatigen Bildern ist das Buch „Das Wissen der Weleda Gärtner“ auch ein wunderschöner Bildband, der vielfältige Anregungen zum Nachmachen gibt. Denn auch das zeigt dieses Buch: Wer mit und nicht gegen die Natur arbeitet, wird mit einer unglaublichen Vielfalt und Schönheit beschenkt. www.ulmer.de