Gärten des Jahres 2019

Wenn ich ehrlich bin, halte ich von dem Einzug haltenden Bewertungswahnsinn recht wenig. Wenn aber ausgesprochene Experten ihre Meinung sagen und Punkte vergeben, sollte man genauer hinschauen.

So ist das mit dem vorliegenden neuen Bildband aus dem Callwey Verlag, der einen einzigartigen Überblick über die schönsten Privatgärten im deutschsprachigen Raum bietet und eine umfassende die Dokumentation zum Wettbewerb GÄRTEN DES JAHRES 2019 darstellt.
Landschaftsarchitekten, Gartengestalter sowie Garten- und Landschaftsbauer werden jährlich aufgerufen, besonders gelungene, realisierte Privatgärten einzureichen, die von einer renommierten Jury ausgewählt und prämiert werden. Der neue Bildband "Gärten des Jahres 2019" (978-3-7667-2394-9 € 59,95) zeigt eine beeindruckende Vielfalt unterschiedlichster Privatgärten anhand von über 400 Farbabbildungen und Gartenplänen. Detaillierte Angaben zu Besonderheiten des Grundstücks, des Konzepts, der verwendeten Materialien und der Auswahl der Pflanzen runden die 50 Gartenporträts ab. Der Wettbewerb zählt zu den wichtigsten Branchenevents; 2019 werden bereits zum vierten Mal die Sieger gekürt. Die Dokumentation ist für Gartenplaner und Gartenbesitzer gleichermaßen ein vorzügliches Kompendium, um sich inspirieren zu lassen. Erstmals wurden dieses Jahr auch die besten Lösungen gekürt in den Kategorien „Bodenbelag“, „Außenbeleuchtung“ und „Pflanzen-Neuheit“.
Alle 50 Arbeiten präsentiert Schloss Dyck (Jüchen) vom 8. Februar bis 18. April 2019 in einer Ausstellung.
Weitere Infos unter www.gaerten-des-jahres.com. Partner des Wettbewerbs sind BGL Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V., bdla Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V., Dehner Garten-Center, Glatz Sonnenschirme, Hofquartier und Schloss Dyck sowie der Callwey Verlag und die Medienpartner Garten + Landschaft, Mein schöner Garten und Gartenpraxis. Die Autorinnen: Claudia Gölz studierte Anglistik, Germanistik, und Kommunikationswissenschaften und gründete 1989 die Agentur NED.WORK 1989, die in den Themenfeldern Gartenbau, Umwelt und Stadtentwicklung, Medizin, Gesundheit und Ernährung tätig ist. Konstanze Neubauer studierte Geografie, Raumordnung und Landesplanung sowie Landschaftsökologie an der LMU und der TU in München. Sie ist als freie Journalistin und Autorin für verschiedene Fachzeitschriften und Buchverlage rund um die Themen Garten, Umwelt und Natur tätig. Damit die Praxis nicht zu kurz kommt, arbeitet sie in einer Bio-Gärtnerei und kümmert sich dort vor allem um die Kräuter. Im Callwey Verlag ist von ihr das Buch „Gartenschätze in Bayern“ erschienen; zudem hat sie auch die drei ersten Bände Gärten des Jahres verfasst. www.callwey.de