Ein fabelhaftes Erzähl-Debüt bei Diederichs

  • Der erste Roman von Schauspielerin Judith Hoersch.
  • In Rezensionen

Als Künstlerin ist die Schauspielerin, Autorin und Sängerin ein Multitalent: Jetzt ist ihr erster Roman "Juno und die Reise zu den Wundern" (978-3-424-35110-1 € 18,-) erschienen. Zu loben ist neben der Geschichte selbst auch die ansprechende Aufmachung dieses Buches.

Die als »Lena Lorenz« aus dem ZDF bekannte Schauspielerin hat ein fabelhaftes Erzähl-Debüt vorgelegt. Juno ist ein ungewöhnliches Mädchen, sie ist schüchtern und wäre am liebsten eine Nixe. Sie träumt sich durch ihre Kindheit und fühlt sich einsam und unverstanden. Als junge Frau zieht Juno in die schielende Stadt und lernt dort den kauzigen Goldschmied Mr. James kennen. Er wird Lehrmeister und Freund zugleich und ermahnt sie, ihr Leben nicht bloß zu verträumen, sondern mutiger zu sein, damit die Wunder sie finden können. Also bricht sie auf zu einer magischen Reise rund um den Globus und findet den Weg zu sich selbst.   "Juno und die Reise zu den Wundern" entführt den Leser in eine fabelhafte Welt, in der sich Traum und Wirklichkeit miteinander verweben, zwei goldene Ringe Wegweiser sind und Kamele sprechen können.

 


Judith Hoersch, geboren 1982 in Köln, wirkte in zahlreichen TV-, Film- und Kinoproduktionen mit. Seit 2018 steht Judith Hoersch für die erfolgreiche ZDF-Serie Lena Lorenz vor der Kamera, bei der sie die Hauptrolle der eigensinnigen Hebamme Lena spielt. Sie schreibt Erzählungen und Drehbücher und auch die Texte zu ihrer Musik stammen aus ihrer Feder. Mit dem Rucksack auf dem Rücken bereist sie gern die ganze Welt und macht begeistert Yoga. www.diederichs-verlag.de