Bibliophile Kostbarkeit

  • Wissenschaftliche Buchgesellschaft gibt eine Luxusausgabe zu Tausendundeine Nacht heraus
  • In Rezensionen

Gelegentlich erscheinen bibliophile Kostbarkeiten wie ein leuchtender Stern am Himmel. Die Wissenschaftliche Buchgesellschaft aus Darmstadt hat solch einen Stern zur Erde geholt und ein Kunstwerk geschaffen, das einem die Sprache verschlägt.

Die Märchen aus 1001 Nacht nehmen uns mit auf eine wunderbare Reise in den Orient. Wir besuchen Länder mit klingenden Namen und machen Station in Indien, China, Persien und Ägypten. Die Geschichten sprudeln rasch hervor, denn für Scheherazade geht es um Leben und Tod. Nur wenn sie den König Nacht für Nacht mit ihrem Vortrag begeistert, muss sie nicht sterben. Magaret Sironval hat die Auswahl "Tausendundeine Nacht" (ISBN: 978-3-534-27131-3 € 150,- ab 01.02.2020 für 200,- €) mit einer Einleitung zu Entstehung, Überlieferung und Deutung versehen. Die Bilder des kolossalen Bandes sprengen alle Grenzen und vereinen Vergangenheit und Gegenwart, Orient und Okzident. Arabische, persische und indische Miniaturen stehen neben Malerei und Grafik europäischer Großmeister. Klimt, Rackham, Nielsen, Beardsley und Doré schufen atemberaubende Illustrationen. Reich mit Dekor geschmückt und von Ornamenten umrankt schwelgen die Seiten in tiefem Blau und üppigen Gold. Ein Sammlerstück von Rang, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Eine Luxusedition in Kassette mit Leinenbezug, Goldprägung und 450 farbigen Abbildungen - ein Buch-Kunstwerk zum Träumen. www.wbg-wissenverbindet.de